Oster-Gottesdienst am 04.04.2021

Während noch vor einem Jahr an Ostern sämtliche Gottesdienste wegen der Corona-Pandemie untersagt waren, freuten sich heute umso mehr die Gottesdienstbesucher auf eine gemeinsame Osterfeier. Auch wenn diese österliche Feier noch unter Einschränkungen wie zum Beispiel Singverbot und Abstandsregeln gefeiert werden musste, so erlebten am 4. April 2021 die Gottesdienstbesucher und die Mitwirkenden dennoch einen erlebnisreichen und musikalischen Gottesdienst.

Bereits um 7:00 Uhr begann der Gottesdienst mit dem Einzug von Kreuz und (noch verlöschten) Kerzen. Während die biblischen Lesungen am Anfang noch an Leid und Tot Jesu am Kreuz erinnerte, stand in der Mitte und am Ende des Gottesdienstes die frohe Botschaft der Auferstehung im Vordergrund. So wurden nach dem 1. Drittel die Kerzen am Altar entzündet, als Zeichen für das Licht Gottes, welches mit der Auferstehung in unsere Welt hineinscheint.

Nach dem 2. Drittel konnten die Gottesdienstbesucher unter Hygienemassnahem das Kreuz gemeinsam zum Erblühen bringen, als Zeichen des Lebens, welches durch die Auferstehung über den Tod gesiegt hat.

Am Ende des Gottesdienstes feierte die Gemeinde ebenfalls unter besonderen Auflagen gemeinsam das Abendmahl, sinnbildlich für unsere Vergebung und für die Gemeinschaft untereinander und mit Jesus, dem Auferstandenen.

Da die Gemeinde nicht wie in den Letzten Jahren von Familie Roeder zum Frühstück eingeladen werden durfte, hatte Familie Roeder für alle Gottesdienstbesucher und Mitwirkende eine kleine Osterüberraschung vorbereitet, die jeder mit nach Hause nehmen durfte, um auch so Anteil an einer Gemeinschaft zu haben und ein Stück von Ostern, der Auferstehung mit nach Hause nehmen zu können.

In der Hoffnung, dass die Auferstehung auch in unserer Welt ihre Spuren hinterlässt und wir somit wieder im kommenden Jahr gemeinsam Gottesdienste ohne Einschränkungen feiern können, steht auch über diesem Osterfest, wie über allen in den letzten 2000 Jahren die frohe Botschaft: Der Herr ist auferstanden. – Er ist wahrhaft auferstanden.

Bedanken möchte ich mich noch bei den Mitwirkenden: Margrit Schwarz für die musikalische Begleitung; Samantha Roeder für die Schriftlesungen; Ursula Möckli, Rahel Schönberger und Florian Aeberhardt für die Abendmahlsausteilung und bei Stefan Benz für die Bilder.

Text: Rolf Roeder
Bilder: Stefan Benz  

Zusätzliche Information